PRODUKT INFORMATION

Fehleranzeiger

Typ MD

Die Fehleranzeiger Typ MD können in Strahlennetzen mit einer Einspeisung und in offenen Ringnetzen eingesetzt werden. Zwischen dem Anzeigegerät und den Kurzschlusssensoren sowie dem Erdschlusssensor bestehen Kabelverbindungen. Alle Sensoren müssen auf abgeschirmte Kabel installiert werden. Die Sensoren sind teilbar und können somit nachgerüstet werden.
Für den Einsatz ist eine externe Stromversorgung empfehlenswert, aber nicht notwendig. Eine austauschbare Lithiumbatterie versorgt das Anzeigegerät im Falle einer fehlenden oder ausfallenden Stromversorgung.

Die Anzeiger der MD-Serie verfügen über eine LCD-Anzeige zur Darstellung von Fehlern und zur Anzeige des vorhandenen Netzstromes jeder Phase. Die sehr flexiblen Einstellungen des Anzeigers können zudem vollständig über die LCD-Anzeige konfiguriert werden.

Die MD-Serie ist in verschiedenen Versionen verfügbar:

- Erdschlussanzeiger Typ MD-E
- Kurzschlussanzeiger Typ MD-K
- Erd- und Kurzschlussanzeiger Typ MD-EK

Der Erd- und Kurzschlussanzeiger Typ MD-EK verfügt über zwei Relais zur separaten Fernmeldung von Erd- und Kurzschlüssen. Zur größtmöglichen Flexibilität sind die Fernmeldekontakte als Wechselkontakte (Öffner + Schließer) ausgeführt.

Die Anzeiger Typ MD verfügen außerdem über eine serielle Schnittstelle. Mit Hilfe des Modbus Protokolls können darüber alle Einstellungen des Anzeigers abgerufen und geändert werden. Es ist außerdem möglich den Betriebsstrom des Netzes aus der Ferne abzulesen. Die serielle Schnittstelle kann so konfiguriert werden, dass sie möglichst wenig Strom verbraucht. Das ermöglicht eine Verwendung ohne externe Stromversorgung.

Abhängig von der Version besteht ein MD-Anzeiger aus:

- Einem Anzeigegerät zur Anzeige von Erd- bzw. Kurzschlüssen
- Drei Sensoren Typ SK zur Erfassung von Kurzschlussströmen
- Einem Sensor Typ SE zur Erfassung von Erdschlussströmen

Bestelldaten
Typ MD-EK | Sensoren SK und SE 15.10.10
Typ MD-K | Sensor SK 15.20.10
Typ MD-E | Sensor SE 15.30.10

Funktionen und Vorteile

Vollständige Konfigurierbarkeit mittels LCD Anzeige
Kurzschluss: Ansprechwert einstellbar zwischen 40 A und 1500 A in Schritten von 10 A
Alternativ für Kurzschluss: Automatisches Einstellen des Ansprechwertes auf Basis des Betriebsstromes
Erdschluss: Ansprechwert einstellbar zwischen 10 A und 300 A in Schritten von 5 A
Mindestpulszeit wählbar zwischen 40 ms und 300 ms in Schritten von 20 ms
Flüssigkristallanzeige (LCD) und Anzeige über LED
Anzeige eines zweiten Kurzschlussdurchgangs
Anzeige von dauerhaften Erdschlüssen
Drehkodierschalter zum Testen der Funktion
Kontakte für Ferntest
Rücksetzfunktion:
- Manuell durch Drehkodierschalter
- Zeit: wählbar zwischen 1 h und 36 h in Schritten von 1 h
- Kontakte zur Fernrücksetzung
- nach rückkehrender Stromversorgung an/aus
- nach rückkehrendem Betriebsstrom an/aus
Stromversorgung:
- Lithiumbatterie Typ AA 3.6V
- 12-110V DC
- 115 / 230V AC
Kontakte für Fernmeldung
Getrennte Fernmeldung von Erd- und Kurzschluss
Dauer- und Wischkontakt vor Ort wählbar
Integration in ein SCADA System über Modbus Protokoll
Einbaugehäuse
Optional: Blinklampe Typ BL4.1 / BL6
Messen des Betriebsstroms

Downloads


datenblatt und Montageanleitung auf Anfrage.

Diese Webseite nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite geben Sie Ihr Einverständnis zur Nutzung von Cookies. Mehr Informationen zur Nutzung von Cookies und die Möglichkeit diese auszuschalten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung, zu der Sie durch das Anklicken des Buttons unten gelangen.